MO - FR  9:00 - 18:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

0 29 32 / 4 95 96 00

Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie ist eine Reiz-Regulationstherapie, deren Hauptwirkstoff das Blut des Patienten ist. 
Bei der Injektionstherapie mit Eigenblut werden durch die Freisetzung von Eiweißstoffen lokale Entzündungsreaktionen hervorgerufen und so die Immunabwehr stimuliert. Gleichzeitig enthält das Blut alle wichtigen Informationen zum Krankheitsprozess und kann somit eine Umstimmungsreaktion hervorrufen.

Bei der Eigenbluttherapie wird das Patientenblut entweder in den Muskel reinjiziert oder homöopathisch potenziert und dann als Tropfen eingenommen. Oft wird das Eigenblut mit homöopathischen Medikamenten gemischt.

Bei einer Vielzahl von Beschweren, wie z. B. Allergien, Infektanfälligkeiten, Wechseljahrsbeschwerden oder Neurodermitis, wird diese Therapie empfohlen. Auch bei chronischen Erkrankungen zeigt die Eigenbluttherapie sehr gute Erfolge.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Details anzeigen Wenn Sie nicht einverstanden sind, werden keine Cookies verwendet und die Website funktioniert nicht einwandfrei.