MO - FR  9:00 - 18:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

0 29 32 / 4 95 96 00

Akupunktur des Ohres

Der französische Arzt Dr. Paul Nogier entdeckte und entwickelte vor etwa 50 Jahren die Ohrakupunktur. Im Gegensatz zur Jahrtausende alten chinesischen Körperakupunktur ist die OAP also eine relativ »junge« Behandlungsmethode, die von Europa aus nach China kam.

Die Ohroberfläche bildet eine Reflexzone, auf der der gesamte Körper abgebildet ist. Innere Organe, die Psyche, das Hormonsystem und der Bewegungsapparat können mit Ohrakupunktur getestet und therapiert werden. Die Behandlung geschieht durch das Setzen von Nadeln in die entsprechenden Punkte am Ohr und bewirkt eine Entspannung bzw. eine Regulierung des Organismus. 

 

Was wird mit Ohrakupunktur behandelt?

Das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten ist groß. Vor allem akute und chronische Schmerzzustände, wie Migräne oder Ischiasbeschwerden sprechen gut auf die Ohrakupunktur an.
Aber auch Schlafstörungen, Allergien wie Heuschnupfen, Unruhezustände, sowie vegetative Störungen verschiedener Art wie z.B. Kreislaufstörungen gehören zum Anwendungsgebiet der Ohrakupunktur. Auch bei Suchtbehandlungen wie z. B. die der Nikotinsucht, der Gewichtsreduktion kann man mit der Ohrakupunktur unterstützend behandeln.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Details anzeigen Wenn Sie nicht einverstanden sind, werden keine Cookies verwendet und die Website funktioniert nicht einwandfrei.